Kammern des Schreckens

Donnerstag, 3. April 2014

Liebster Award! Diebster Amord!



Ich wurde von Marina nominiert, oder wie man das nennt (ich kenne mich wirklich ungefähr so gut mit Awards aus wie mit dem inneren Aufbau der Philosophie von Hähnchenflügelknochen), zum "Liebster Award". Danke, Marina! :)
Ich soll Fragen beantworten, jemand weiteren nominieren und dem wiederum Fragen stellen. Wie ein ganz normaler(/s?) TAG. Da der Award für Anfängerblogs ist, also mit weniger als 200 Lesern (eine Null dran und ich wäre schon Profi - Ha!), weiß ich schon jetzt, wen ich nominiere. Dann mal los! 


*  *  *

1. Wie alt bist du? 

Ich bin jetzt 18einhalb Jährchen Bewohner dieses traurigen Planeten - ähm, alt.

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich lese seit ich es kann sehr viel und habe vor Kurzem meinen Spaß an Leserunden und dem Schreiben von Rezensionen entdeckt. Außerdem schreibe ich auch wirklich sehr gern und möchte somit meine Fähigkeiten verbessern. Dazu bietet so ein Blog riesige Schreib- und Lesemotivation und eine enorme Kommunikationsvielfalt. Ich liebe es, mich mit anderen Leseratten auszutauschen! :)

3. Was machst du außer Bloggen?

Ich lese sehr viel, gehe noch eine Woche zur Schule, verbringe so viel Zeit wie möglich mit meinem (f/)besten Freund, mache ab und zu Yoga, versuche mich im Meditieren, Philosophieren, in der Kunst, in der Natur ...
Nächste Woche geht es übrigens zu dem ersten Poetry-Slam, den ich live besuche (sonst schaue ich mir die Auftritte nur auf YouTube an)! :) Ich freue mich schon riesig.

4. Wie sieht deine perfekte Zukunft aus?

Meine perfekte Zukunft ist eine Traumvorstellung, die nicht realisiert wird, weil ich vermutlich nicht Meeresbiologie studiere und auf einem Kutter um die Welt. Ich würde sehr gern Forscherin werden, um die Welt reisen, Bücher schreiben, malen, eine Hippie-Oma werden, viele Möpse haben! Also, nicht nur zwei sinnlose Körperanhängsel, sondern Hunde. :) Wobei ich momentan eine Englische Bulldogge präferiere, die ich Gulf nennen will (wieso auch immer).


5. Liebe oder Freundschaft?

Zum Glück stellt sich mir die Frage eher nicht (außer hier), weil ich beides in einer Person habe und noch dazu weitere wunderbare Freundinnen. Da ich aber eher einzelgängerisch bin, verbringe ich meine Freizeit doch lieber allein mit einem guten Buch oder der Yogamatte. :)

6. Was ist dir im Leben wichtig?

Gesundheit ist sehr wichtig. Sensibilität für die Signale seines Körpers entwickeln. Außerdem sollte man neben all dem Leid und der Ungerechtigkeit auf Erden auch den Blick für die schönen Seiten des Lebens freihalten.

7. Was oder wen würdest du für kein Geld der Welt austauschen?

Meinen Laptop würde ich sofort umtauschen! Aber darum geht's ja nicht. Nichts, woran mein Herz hängt, könnte ich je umtauschen oder weggeben (was auf dasselbe hinausläuft). Keine geliebten Menschen, keine geliebten Tiere. Gegenstände sind mir da weniger wichtig, sie binden uns nicht, sondern wir an sie, und manchmal ist das ungesund. Deswegen mag ich es auch manchmal so, Dinge wegzuschmeißen, von denen ich schon lange weiß, dass ich sie eigentlich nicht mehr brauche.

8. Was sind deine Ziele im Leben?

Ich hoffe, eines Tages meine Gene weitertragen zu können, ein Buch zu schreiben, eine glückliche Ehe mit vielem Lachen zu führen, noch lange meine Eltern zu haben und den Jakobsweg zu pilgern (was ich eigentlich dieses Jahr machen wollte, aber leider nicht schaffe).

9. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Ich bin fast mit 12 Years a Slave durch, also gebe ich das einfach an! Es ist übrigens wundervoll.

10. Wie findest du mein Blog :D?

Du hast viele Postings mit Potential. Manchmal solltest du die Rechtschreibung ein wenig überprüfen, aber du hast ja schließlich einen Beauty- und keinen Germanistikblog! :)
Du könntest noch ein wenig mehr Persönliches einbringen, aber du hast einige schöne Grafiken, von denen man sich etwas abgucken könnte. :) Insgesamt gefällt mir dein Blog ganz gut und es gibt noch eine Menge Luft nach oben! Also mach weiter so. :)

11. Bist du schon mein Follower :P?

Sí.

*  *  *

Ich nominiere einfach mal Janine, denn sie hat zwar viel mehr Leser als ich, aber noch nicht 200. Außerdem ist ihr Blog derjenige, den ich mir am häufigsten anschaue. :) 
Hier also meine Fragen an sie:

1. Was würdest du machen, wenn du auf der Stelle fliehen müsstest, aber nur eine gepunktete Wellness-Socke hast, in der du das Nötigste transportieren könntest? Was packst du ein?

2. Wenn deine gepunktete Wellness-Socke nun deine Tasche ist, womit wärmst du den nackten Fuß?

3. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: [1] Du hast etwas Schweres/Spitzes eingepackt und während du läufst, reißt die Socke. welches Geräusch machen die herausfallenden Gegenstände auf dem Boden? [2] Zum Glück hast du nichts Schweres oder Spitzes eingepackt (auch kein Hardcover-Buch) und du kannst getrost fliehen. Wohin würde dich dein Weg als erstes führen?

4. Wovor rennst du eigentlich weg?

5. Du wachst auf. Alles war nur ein Traum (wie in diesen schlechten Kurzgeschichten). Welche Farbe hat eigentlich deine Bettdecke?

6. Wenn du, während du dich fragst, warum du diese bescheuerten Fragen beantwortest, an die Zimmerdecke hochschaust, was würde dich, von ihr herabhängend und zurückstarrend, am meisten beunruhigen?

7. Was glaubst du, welche Farbe das Kissen hat, auf dem ich gerade sitze?

8. Bei welcher Frage hast du erstmals überlegt, wieso du diese bescheuerten Fragen beantworten willst?

9. Merkst du, dass ich keine Ahnung mehr habe, was ich fragen könnte?

10. Das ist die letzte Frage. Angenommen, du freust dich darüber und machst gar ein Freudentänzchen. Welches Lied läuft dabei (im Soundtrack deines Lebens) im Hintergrund?

*  *  *

Janine? Ich hoffe, du fühlst dich nicht veräppelt mit diesen Fragen! :D 

*  *  *