Kammern des Schreckens

Dienstag, 1. April 2014

Gemeinsam Überleben [8]



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Heinrich Mann: Der Untertan 

133/448

2. Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

„- Ich habe noch das alte Soldatenherz“ - er klopfte mit den Fingern darauf -,“und unpatriotische Tendenzen werde ich stets bekämpfen.“

3. Was willst du zu diesem Buch gerade unbedingt loswerden?

Ich schäme mich immer wieder, wenn ich bei Leserunden recht schnell einsteige und dann aber nicht mehr so häufig zum Lesen komme (aus irgendeinem Blödigrund) und am Ende eine der Letzten bin. Bei Klassikern passiert das auch, weil ich sie mir als besonderen Leckerbissen bewahren will und dieses Bewahren manchmal zu weit geht.

Der Roman ist gleichzeitig wunderbar zum Aufregen über die Gesellschaft damals (wie auch heute, denn die Menschen verändern sich nicht allzu sehr) und zum Lachen geeignet. Die Mann-Brüder, auch wenn sie nicht so dicke gewesen sein mochten, haben eine wunderbar lustige und ironische Art, Schreckliches zu beschreiben. Deswegen fand ich die Buddenbrooks auch wundervoll zu lesen und muss unbedingt mehr davon haben!

4. Der Frühling ist nun endgültig da. Empfehle uns deinen absoluten Frühlings-Lieblingsleseplatz.

Im Frühling ist ein blumiger Balkon perfekt zum Lesen, aber auch jeder andere schöne Ort in der Natur. Hauptsache, es ist Schatten da. Ansonsten bekomme ich Migräne und einen Sonnenstich und verbrenne und sterbe, und das wollen wir ja nicht.

*  *  *